Trägerverein Montessori Kinderhaus

Erstes Montessori Kinderhaus Eckental 1987 in der alten Kanzlei Die Montessori Fördergemeinschaft Eckental e. V. wurde 1987 zum Zweck der Gründung, Unterstützung und Förderung von Montessori-Einrichtungen ins Leben gerufen. Sie verfolgt darüber hinaus das Ziel, die Montessori Pädagogik zu verbreiten und protegiert die Integration von behinderten Menschen in Montessori-Einrichtungen. Der Verein verfolgt dabei ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke. Er ist Träger des Integrativen Montessori Kinderhauses Eckental, welches seit 1990 als Kindergarten auch staatlich anerkannt ist.

Die Marktgemeinde Eckental unterstützte den neuen Verein und stellte die Räume in der Alten Kanzlei in Eschenau im Oktober 1987 zur Verfügung.

  1. Die Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.
  2. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.
  3. Niemand darf durch Ausgaben, die dem Vereinszweck fremd sind oder durch unverhältnismößig hohe Vergütungen begünstigt werden.
  4. Jede Tätigkeit für den Verein ist ehrenamtlich.
  5. Der Vorstand entscheidet zum Wohl des Vereins im Einzelfall über Höhe und Art der Vergütung von Tätigkeiten für den Verein.

Spenden

Die Montessori Fördergemeinschaft ist wegen Förderung der Erziehung nach dem letzen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Erlangen (StNr. 216/109/90069) von der Körperschaftssteuer befreit und im Sinne des §52 der Abgabenordnung als gemeinnützig anerkannt.
Wir würden uns sehr über die Förderung unseres Kinderhauses durch eine Spende freuen.

Bankverbindung:
Vereinigte Raiffeisenbanken
BLZ 770 694 61
Kto. 62 33 449

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.

Satzung

Die Vereinssatzung der Montessori Fördergemeinschaft e.V. finden sie hier

HOME